Diese Seite ausdrucken

BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein in Freiburg 2019 / Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Willkommen beim BUND Regionalverband am Südlichen Oberrhein! www.bund-rvso.de


Mensch, Natur, Umwelt, Frieden, Gerechtigkeit, Menschenrechte, Zukunft, Nachhaltigkeit...
Informationen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland am Südlichen Oberrhein in Freiburg
(Seit dem Jahr 2007 gab es erfreuliche 15.024.088 Zugriffe auf diese regionale BUND-Seite!)







Klima-Streik am 20. September 2019 / Global & Regional! Auch der BUND-Regionalverband ruft auf


Großdemonstration am Freitag, 20. September, 10:00 Uhr, Platz der alten Synagoge Freiburg (vor dem Theater):


Am 20. September 2019 organisiert die Jugendumweltbewegung "Fridays for Future" einen globalen Streiktag (auch für Erwachsene!) gegen die Klimakatastrophe und am gleichen Tag vor 45 Jahren begann mit der Bauplatzbesetzung gegen ein extrem luftverschmutzendes Bleichemiewerk im elsässischen Marckolsheim der erfolgreiche Kampf um saubere Luft.

Mehr Infos:




Diese 3 Kleinbanner für den Klimastreik & den Balkon gibt´s für je nur 10 Euro im Freiburger BUND-Laden. oder direkt in der Wilhelmstr.24a (Hinterhaus) Dort liegen Tag & Nacht auch Demoplakate.




"Wir erleben im Moment in Deutschland, dass immer mehr gebaut wird, dass immer mehr Flächen zersiedelt und zubetoniert werden", sagte Axel Mayer vom "Bund für Umwelt- und Naturschutz" (BUND). Die Flächen würden zwar offiziell ausgeglichen. "Aber es ist kein realer Ausgleich. Und so werden wir in Zukunft irgendwann erleben, dass alles zubetoniert ist, aber alles naturschutzrechtlich korrekt ausgeglichen wurde."
Mehr Infos:



"Wir leben in Zeiten, in denen Demokratie, Freiheit, Umwelt, Klima, Artenvielfalt & Frieden in der Welt, in Europa, aber auch bei uns zunehmend gefährdet sind. Gerade jetzt muss sich auch die Zivilgesellschaft zu Wort melden und sich für Demokratie & die Werte der Aufklärung einsetzen.
Auch der BUND am Südlichen Oberrhein ist Teil dieser wertebewahrenden Zivilgesellschaft. Natur- & Umweltschutz brauchen einen demokratischen Rahmen."

Vorstand & Geschäftsführung / BUND-Regionalverband Südlicher Oberrhein





    Kalihalde Buggingen, salziges Grundwasser und das Versagen der Behörden
    Seit unserer BUND-Anzeige gegen die K+S im Jahr 1997 engagieren wir uns, zunehmend verärgert über die Verzögerungen, für die Sanierung der Abraumhalde. Die jetzt bekannt gewordenen Eintragsmengen von bis zu 2,5 Tonnen Salz/täglich (!) ins Grundwasser übertreffen bei weitem unsere schlimmsten Befürchtungen und werfen ein Schlaglicht auf das absolute Versagen der Behörden. Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wird lieber gezielt ablenkend über die herbeigeredeten "Gefahren" von Windrädern für´s Grundwasser diskutiert, als über die reale Dauer-Verseuchung des Wassers in Buggingen.
    Der Salzberg ist tatsächlich eines größten südbadischen Grundwasserprobleme.
    Es ist makaber, aber wenn das Landratsamt und die K+S nur lange genug verhandeln, hat sich das Problem in 200 bis 300 Jahren von ganz alleine (ins Grundwasser) gelöst.
    Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
    Mehr Infos: Kalihalde Buggingen



Im Mai 2019 sind im Naturschutzgebiet Taubergießen rund 3.000 Hummel- und Spinnenragwurz-Orchideen verschwunden und es tobte ein großer Streit ob Wildschweine oder Diebe die Ursche waren. Doch dieser Streit lenkt vom Hauptproblem ab.

Der bisher noch große Orchideen-Bestand im Taubergießen ist ein kleines europäisches Naturwunder. Der Verlust so vieler Orchideen ist eine kleine Katastrophe für die Artenvielfalt. Die große Katastrophe ist die Tatsache, dass es europaweit nur noch so wenig Orchideen gibt. Unsere Naturschutzgebiete sind sind zwischenzeitlich (ähnlich wie in Afrika) Restnatur und Naturmuseen und der Verlust gefährdet winzige Restbestände. Egal ob Diebe oder Wildschweine die Ursache waren. Wir brauchen mehr Natur.
Axel Mayer


Aktuelle BUND-Themen am Südlichen Oberrhein:



Urheberrechtshinweise
Kopien, Texte und Textfragmente dieser Internetseiten dürfen nicht sinnentstellend verwendet werden. Ansonsten dürfen alle Texte, Grafiken und Bilder, an denen wir die Rechte haben, bei Angabe der Quelle und Information an uns, selbstverständlich verwendet werden.
Kopiert, was das Zeug hält, verbreitet die Texte über Eure (un-)sozialen Netzwerke und und legt viele, viele Links zu dieser Seite



Willkommen beim BUND! www.bund-rvso.de
Sie sind auf der Homepage des BUND Regionalverbandes Südlicher Oberrhein in Freiburg



neue Presseerklärungen
15.9Klima Streik & Demos am 20. Sept. / Global & Regional! / Warum solltest Du Klimastreik & Demos unterstützen?
13.9 Rettet die Bienen: Volksbegehren Artenschutz in Baden-Württemberg / Unterschriften ab 24. Sept. hier! / Von Bienen, Bauern & Konzerninteressen
9.9Motorradlärm, Autolärm, Raser & Verkehrslärm 2019: Lärm-Terror immer unerträglicher
14.8Klimawandelleugner, Klimaskeptiker & die Interessen von Öl-, Gas-, Kohle-, Atom- und Autokonzernen & amerikanischen Milliardären (Atlas Network, Cato Institute...)
9.8"Fridays for Future" BUND Dank & Klimastreik: Gemeinsam für Zukunft
4.85G, Elektrosmog & Risiken: Eine kurze Information des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
1.82019: Umwelt & Naturschutz - Umweltpolitischer Jahresrückblick
25.7Freiburg & Umwelt? Ehemalige Green City! Alles Öko in der früheren Umwelthauptstadt?
23.7 Klima & Klimawandel am Oberrhein: Hitzewellen & Extremwetter in Südbaden, im Elsass und in Freiburg
18.7 Klimawandel, Hitze & Extrem-Wetter am Kaiserstuhl 2019: Hitzesommer Endingen, Vogtsburg, Riegel, Sasbach & Breisach

aktuelle Termine
20.9Globaler Klima-Streik & Groß-Demo in Freiburg & 45 Jahre Bauplatzbesetzung in Marckolsheim
24.9Rettet die Bienen: Start des Volksbegehrens in Baden-Württemberg
25.9Freiburg: BZ-Podiumsdiskussion zum Volksbegehren Artenschutz
25.9Schallstadt, Vortrag "Die Rückkehr der Wildkatze in unsere Wälder"
28.9Nancy: Demo gegen das Endlager in Bure / Frankreich
1.10Freiburg: Vortrag: Biodiversität in Gefahr!
4.10Emmendingen: Exkursion zu Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien
16.10Ortsgruppentreffen Denzlingen/Reute
20.10Paris: Atomkonzerne lassen die Nuclear Pride Coalition Umweltbewegung spielen
25.10Emmendingen: Vortrag Geschichte der Grünlandbewirtschaftung in Mitteleuropa

Warnung:
Wenn Sie hier Die Wahrheit suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den Wahrheiten der AKW - Befürworter, der Wachstums- Umweltzerstörungs- und Gentechniklobby, mit Atomparteien und Globalisierungsfreunden auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
Axel Mayer